RegioCommerce
BRANCHEN  |  ORTE  |  TESTEN
+4961517872000

Wiesbaden


Wiesbaden ist hessische Landeshauptstadt und eines der Oberzentren des Bundeslandes.

Wiesbaden - Lage in Deutschland

Die Stadt entwickelte sich durch ihre Heilquellen zur Weltkurstadt und ist einer der ältesten europäischen Kurorte. Bereits im Jahr 77 nach Christus wird von den Quellen berichtet. Gut vierzig Jahre später entstand in der Innenstadt eine römische Siedlung namens Aquae Mattiacorum. Die früheste Überlieferung des Stadtnamens um das Jahr 830 lautet Wisibada - das Bad in den Wiesen.

Wiesbaden - Blick vom Neroberg
Foto: © majonit - Fotolia.com

Heute leben in der kreisfreien Stadt 290.000 Menschen in 26 Ortsbezirken. Die südlichen Stadtteile (Biebrich, Mainz-Amöneburg, Schierstein, Mainz-Kostheim und Mainz-Kastel) liegen am rechten Rheinufer gegenüber von Mainz. In den Thermalbädern kann die wohltuende Wirkung des warmen Wassers bis heute erlebt werden.

Von insgesamt drei Thermalquellen ist der Kochbrunnen, ein Wahrzeichen am Kranzplatz, am bekanntesten. Der Platz veränderte sich im neunzehnten Jahrhundert aufgrund des großen Konkurrenzkampfes verschiedener Badhotels und später im Zweiten Weltkrieg durch Zerstörung sehr. Ein Teil der Kolonnaden, der Kochbrunnentempel sowie ein Hotel aus dem fünfzehnten Jahrhundert blieben jedoch bis heute erhalten.

Das Stadtbild ist sehr einheitlich mit vielen Gebäuden des Klassizismus, des Historismus und des Jugendstils. Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Alte Rathaus von 1610 im Renaissance-Stil, dessen Obergeschoss im neunzehnten Jahrhundert nach gotischem Vorbild umgestaltet wurde.

Zwischen 1700 und 1750 wurde am Rheinufer das Barockschloss Biebrich erbaut, das erst Fürsten- und später Herzogenresidenz war. Heute sind Teile des Schlosses Empfangszimmer des hessischen Ministerpräsidenten.

Am Schlossplatz im ehemaligen Stadtschloss, einem schlichten Herrschaftssitz im spätklassizistischen Stil aus dem Jahr 1840, hat das Hessische Landesparlament seit 1946 seinen Sitz.

Mitte des neunzehnten Jahrhunderts wurde die imposante Marktkirche mit dem fast einhundert Meter hohen Turm als Zeichen des Bürgertums gezielt gegenüber des Schlosses erbaut.

Die Fassade des neuen Rathauses von 1887, in dem die Stadtverwaltung untergebracht ist, zeigte bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg den Stil der deutschen Renaissance.

Im Jahr 1888 wurde die Nerobergbahn erbaut, die heute ein technisches Kulturdenkmal ist und zwischen April und Oktober viele Touristen befördert. Sogar Trauungen sind zwischen dem Nerotal und dem Neroberggipfel möglich.

Ende des Jahrhunderts wurde das Hessische Staatstheater gebaut und 1902 um ein Rokoko-Foyer ergänzt. Der Theatersaal im Großen Haus ist im Stil des Neobarock erbaut, ebenso wie der vier Jahre später gebaute Hauptbahnhof.

Die „Heidenmauer“ war vermutlich ein Aquädukt der Römer. Im Zuge eines Durchbruchs für eine Straße wurde das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts um eine überdachte Holzbrücke, das „Römertor“ erweitert.

Wiesbaden ist wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Mittelpunkt des Rhein-Main-Gebietes und bietet vielfältige Erlebnismöglichkeiten. Entlang der Flussufer von Rhein und Main befinden sich viele schöne Ausflugsziele für Radfahrer, Wanderer und Spaziergänger.

Die im Jahr 1882 erbaute Villa Clementine, in der der Roman „Die Buddenbrooks“ von Thomas Mann verfilmt wurde, ist seit 1960 ein kultureller Treffpunkt. Seit 2001 bietet dort das Literaturhaus ein umfangreiches Veranstaltungsangebot für Jung und Alt. Ebenfalls für Jedermann sind die bunt gemischten Veranstaltungen im Kulturzentrum Schlachthof. Auf dem Programm stehen Theater- und Comedyaufführungen, Partys, Konzerte und auch Messen.

Der Wochenmarkt findet auf dem großen Platz des Dern`schen Geländes statt. In der Goldgasse sind viele Bars, Cafés und Restaurants zu finden. Auf der Taunusstraße mit Jugendstil-Gebäuden von 1880 bis 1914 gibt es ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot, moderne Einkaufsläden, Antiquitätengeschäfte sowie Bars und Clubs. Die Wilhelmstraße ist ein Prachtboulevard mit Boutiquen und Möbelgeschäften. In der Gegend befindet sich auch das Hessische Staatstheater und das Kurhaus mit der Spielbank und dem Kurpark, der an englische Landschaftsgärten erinnert.

In ganz Wiesbaden ist eine große Anzahl an Grünanlagen, Parks und Alleen zu finden und auch der Stadtwald bietet viele Erholungsmöglichkeiten.

Umgebungskarte Wiesbaden

Regionales Unternehmensverzeichnis

Taxi Wiesbaden

Sicher und schnell durch Wiesbaden: Wer nicht mit Bus oder Bahn fahren möchte, wird ein Taxi als Beförderungsmittel wählen. Die Wiesbadener Taxifahrer sind im wahrsten Sinne erfahren und bringen Sie auf komfortable Art und Weise sicher an Ihr Ziel.

Bekämpfung von Schädlingen

Probleme mit schädlichen Insekten und Nagetieren? Ihr Schädlingsbekämpfungs-Fachunternehmen sorgt für schnelle und zuverlässige Hilfe bei schädlichen Insekten und Nagetieren z. B. eingeschleppte Bettwanzen, Mäusen, sowie Wespen, u. a.. Von Ungeziefer betroffene lebensmittelverarbeitende Betriebe und Hausverwaltungen wissen das Fachwissen über Nagetiere und Insekten und die schnellen und nachhaltigen Lösungen des Fachmannes für schädliche Tierarten zu schätzen.

Umzüge nach, in und von Wiesbaden

Tatkräftige Unterstützung bei Ihrem Umzug in Wiesbaden: Mit einer Umzugsfirma fällt der Umzug leichter.
 
www.regiocommerce.de