RegioCommerce
BRANCHEN  |  ORTE  |  TESTEN
+4961517872000

Hanau


Hanau liegt knapp zwanzig Kilometer östlich von Frankfurt am Main und ist ein Oberzentrum Hessens.
Mit über 98.000 Einwohnern in zehn Stadtteilen ist Hanau die größte Stadt des Main-Kinzig-Kreises.

Hanau ist eine von sieben kreisangehörigen Stadten Hessens, die einen nicht amtlichen Sonderstatus zwischen einer kreisfreien und einer kreisangehörigen Stadt genießen. Für die Übernahme gewisser Zusatzaufgaben wird einer Sonderstatusstadt die Hälfte der Kreisumlage erlassen.

Hanau ist von einem großen und naturbelassenen Waldgebiet namens Bulau umschlossen.

Hanau - Lage

Umgebungskarte Hanau

Die Mitte des zwölften Jahrhunderts erstmalig erwähnte Wasserburg Hanau wurde kurz vor der Einmündung der Kinzig in den Main erbaut. Später entstand um die Burg herum eine Siedlung.
Zwischen dem dreizehnten und dem achtzehnten Jahrhundert war Hanau Residenzsstadt des Adelsgeschlechtes Hanau. Anfang des vierzehnten Jahrhunderts bekam Hanau eine Stadtmauer sowie das Markt- und Stadtrecht. Im darauffolgenden Jahrhundert wurde die Stadt rege ausgebaut.

Das ehemalige Rathaus wurde im sechzehnten Jahrhundert im Stile der Spätgotik und Frührenaissance am Marktplatz in der Altstadt gebaut und beherbergt seit dem neunzehnten Jahrhundert das Deutsche Goldschmiedehaus, das heute zu den bedeutendsten Ausstellungsorten der Gold- und Silberschmiedekunst Deutschlands gehört.

Das Spielhaus auf der gegenüberliegenden Seite des Altstädter Rathauses ist dessen Vorgängerbau aus dem fünfzehnten Jahrhundert.
Es wurde im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört.

Den Gründern der Neustadt wurde gestattet, außerhalb der Altstadt eine Siedlung zu errichten, die unabhängig von der Altstadt verwaltet wurde.

Seit 1725 befindet sich am Marktplatz in Hanaus früherer Neustadt das Neustädter Rathaus.
Seit Ende des neunzehnten Jahrhunderts steht vor dem Rathaus das Nationaldenkmal der in Hanau geborenen Gebrüder Grimm.
Vor dem Denkmal fährt sonntags eine Märchenbahn zur Großen Märchenrundfahrt, die an Statuen berühmter Märchenfiguren der Brüder Grimm vorbeiführt.
Im Sommer finden im Amphitheater neben dem Schlosspark von Schloss Philippsruhe die Brüder-Grimm-Märchenfestspiele statt und Hanau trägt heute offiziell den Beinamen Brüder-Grimm-Stadt.

Das Historische Museum Hanau Schloss Philippsruhe am Ufer des Mains ist das bekannteste Museum der Stadt, in dem das Papiertheater-Museum und das Historische Museum beherbergt sind.
In Schloss und Schlosspark finden jährlich die Philippsruher Schlosskonzerte statt.

Der Startpunkt der Deutschen Märchenstraße ist ebenfalls in Hanau.

Wilhelmsbad ist eine historische Kuranlage und heute ein eigener Stadtbezirk im Stadtteil Nordwest. Die Badeanlage von 1777 ist eines der beliebtesten Naherholungsziele im Rhein-Main-Gebiet. Dort steht auch das älteste fest installierte Karussell der Welt aus dem Jahr 1780.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Hanau schwer beschädigt. Anschließend war die Stadt amerikanische Besatzungszone, größter Armeestützpunkt Deutschlands und einer der größten in Europa.

Im Zuge des Wiederaufbaus wurde das mittelalterliche Stadtbild endgültig zerstört, indem die Stadt einerseits deutlich verändert und modernisiert wieder aufgebaut wurde und andererseits erhaltene Gebäudereste wie Wohngebäude in der Alt- und Neustadt, das denkmalgeschützte Anwesen des Adelsgeschlechts von Edelsheim (das Edelsheimsche Palais), das Zeughaus, das Stadttheater oder die Ruine des Stadtschlosses sowie Teile der Stadtmauer abgerissen wurden.

Nach dem Wiederaufbau konnte sich Hanau wieder zu einer florierenden Stadt entwickeln und steht heute wirtschaftlich in der Region Main-Kinzig ganz weit vorn. Die Kultur- und Einkaufsstadt ist ein wichtiger Industrie- und Technologiestandort für weltweit führende Unternehmen der Branche.

Der Mainhafen Hanau ist ein Binnenhafen und gehört zu den Häfen mit dem größten Güterumschlag am Main.

Der ehemalige Paradeplatz heißt nun Freiheitsplatz. Neben dem Zentralen Omnibusbahnhof und der neuen Stadtbibliothek befindet sich dort seit 2013 ein großes Einkaufszentrum.

Im Schlosshof der sehenswerten Altstadt des Stadtteils Steinheim findet jährlich Ende August das Apfelweinfest statt.

Ein weiteres attraktives Naherholungsziel für Jung und Alt ist der Wildpark Alte Fasanerie im Stadtteil Klein-Auheim.

Verzeichnis regionaler Unternehmen für Hanau

Taxi Hanau

Sicher Hin und weg: Wer individuell, zügig und komfortabel woanders hin möchte, wird ein Taxi als Beförderungsmittel wählen. Die Hanauer Taxifahrer verfügen über ausgezeichnete Ortskenntnisse und bringen Sie auf komfortable Art und Weise erfahren zum Bestimmungsort. Viele der Selbständigen im Taxigewerbe sind Tag und Nacht für Sie im Einsatz.

Schädlingsbekämpfung

Schnelle Hilfe bei Mäusen, Ratten, eingeschleppte Bettwanzen, Schaben, Wespen...: Ihr Experte für Schädlingsbekämpfung sorgt für Hilfe bei Ungeziefer aller Art, für Lebensmittelbetriebe außerdem Schädlingsmonitoring. Von Ungeziefer betroffene gastronomische Betriebe und Immobilienverwaltungen wissen die nachhaltigen Lösungen und das unauffällige Auftreten in neutraler Kleidung und neutralen Fahrzeugen zu schätzen. Spezialisiert auf Insekten und Nagetiere, sorgen gut ausgebildete Fachmänner für effiziente Schädlingsbeseitigung.

Umzugsunternehmen

Professionelle Hilfe bei Ihrem Wohnungswechsel in Hanau: Mit den starken Männern eines Umzugsunternehmens wird die Sache ein Kinderspiel.
 
www.regiocommerce.de